ALUTECC GmbH
Fenster . Haustüren . Rollläden

Markisen

Sonnenschutz mit Markisen. Gerade im Sommer genießen wir die Sonne besonders. Doch ungeschützt direkt in der Sonne zu sitzen bringt den einen oder anderen nicht nur richtig ins Schwitzen, sondern kann schnell auch die Gesundheit bedrohen. Sonnenbrand oder Sonnenstich können die Folge sein. Man sollte sich also stets gegen direkte Sonneneinstrahlung wappnen. Als Terrassen - oder Balkonüberdachung kann die Markise Abhilfe schaffen und vor der Sonneneinstrahlung schützen. Zusätzlich kann sie auch Wind abhalten.

 


Wir unterscheiden in 3 Arten von Terrassen - Markisen; 

Gelenkarmmarkise, Halbkassettenmarkise/Hülsenmarkise und Vollkassettenmarkise

Bei allen drei Ausführungen gibt es eine große Stoffauswahl, diverse RAL Farben der Gestelle und verschieden Bedienungsarten von Kurbel bis Handysteuerung stehen zur Auswahl. Zusätzlich gibt es Wind/Sonnenwächter die die Markisen automatisch ein oder ausfahren lassen. LED Beleuchtung oder zusätzliche Stützfüße.

Gelenkarmmarkisen sind am preiswertesten und eignen sich gut für Terrassen und Balkone. Das Markisentuch wird bei der sogenannten Gelenkarmmarkise von zwei oder mehreren Armen von der Tuchwelle weggedrückt. So ist ein waagerechter Ausfall des Markisentuchs möglich. Meist wird hierbei im Regelfall jedoch eine leichte Neigung eingestellt. Die Gelenkarmmarkise ist oben und unten offen, das Tuch sowie auch die Gelenkarme sind der Witterung ausgesetzt. Dies Arte der Markise wir oft unter Balkone montiert die oben drüber Schutz bieten. Meistens besteht die Konstruktion aus Aluminium. Mithilfe von Stahl- oder Gasdruckfedern werden die Arme unter Spannung gesetzt und drücken schließlich das Tuch beim Ausfahr-Vorgang nach außen und halten es straff. Die Gelenkarmmarkise kann man aufgrund ihrer Konstruktion nur bis zu einem bestimmten Ausfall anwenden. Sie können hier zusätzlich auch mehrere Markisen miteinander koppeln und auch die Neigung der Markise kann je nach Wunschvorstellung variiert werden. 


Halbkassettenmarkise oder Hülsenmarkise schützt im eingefahrenen Zustand nur den Stoff von oben, ist von unten offen und deswegen sind die Gelenkarme und der Stoff von unten der Witterung ausgesetzt. Die Gelenkarme sind im geschlossenen Zustand aber weiterhin zu sehen. 


Kassettenmarkisen sind im Vergleich zu offenen oder Halbkassettenmarkisen teurer aber dafür schützen sie die Markise auch besser vor Verschmutzung und Verwitterung. Das Markisentuch hat in eingefahrenem Zustand kompletten Schutz und behält so länger seinen Neuzustand, auch die Gelenkarme und Scharniere sind bei der Kassettenmarkise besser vor Feuchtigkeit und der Witterung geschützt und brauchen dadurch weniger Wartung und haben ein längere Funktion.


Weitere Beschattungsmöglichkeiten aus der Familie der Markisen sind: Seitenmarkisen, Korbmarkisen, Fallarmmarkisen, Markisolette, Senkrechtmarkisen 


Gerne beraten wir Sie zu Markisen und deren Ausstattungsvariationen. Vereinbaren dazu gerne einen Termin. Tel. 069/75986020

 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram